Orthetik

Orthetik im Sanitätshaus Schock

Erkrankungen des aktiven und passiven Bewegungsapparates nehmen in Deutschland immer mehr zu. Oft können spezielle Orthesen das Leben mit bestehenden Leiden erleichtern oder einer Verschlimmerung der Erkrankung vorbeugen. Beim postoperativen Einsatz unterstützen sie den Heilungsprozess. Orthesen müssen leicht sein - deshalb setzen wir bewusst hochfeste, gewichtsreduzierte Materialien ein. Orthesen müssen passen - exakte Anformung an die anatomischen Verhältnisse – wir legen größten Wert darauf. Orthesen müssen wirken – die vielfältigen Versorgungen bieten jedem Patienten eine Lösung, die individuellen Ansprüchen und Problemen gerecht wird. Wir Techniker im Sanitätshaus Schockversorgen sämtliche Indikationen,  speziell im Bereich der Rumpf- und Beinorthetik.

Orthopädie-Technik im Sanitätshaus Schock-  Helfen ist unser Handwerk!

Kopf/ Hals

HWS

Philadelphia Cervical-Orthese
Halswirbelsäulenorthese aus formbeständigem Schaumstoff in Halbschalentechnik. Sehr leicht, einfach und sicher durchKlettverschlüsse anzulegen und zu fixieren. Bei Bedarf ist individuelle Formgebung möglich. Verordnet bei einfachenund stabilen Frakturen, cervikalen Wurzelirritationen oder postoperativ nach Luxationen/Luxationsfrakturen            


Schulter

Schulter - Armabduktionsorthese

Armabduktionsorthese
zur funktionellen Lagerung in Abduktion, Entlastung und Fixierung des Armes. Wird verordnet zur Behandlung von postoperativen und posttraumatischen Zuständen der Schulter-Arm-Region, z. b. bei reponierten Luxationen oder gelenknahen Humerusfrakturen. DieAnpassung erfolgt individuell nach Vorgabe des verordnenden Arztes durch unsere versierten Techniker


Schulter - Entlastungsorthese

Die Omo Neurexa
für die Schulter ist speziell auf die Behandlung von Patienten nach Schlaganfall ausgerichtet. Ziel ist es, aktive Bewegungen zu fördern, die betroffenen Bereiche dabei zu stabilisieren und richtig zu positionieren und den Betroffenen so die Reintegration in ihr soziales und berufliches Umfeld zu ermöglichen.


Arme

Ellenbogen - Epikondylitisorthese

Epicondylititsorthese
bewirkt durch gezielte und dosierte kompression auf die Unterarmmuskulatur eine Entlastungder gereizten Sehnenansätze. Wird verordnet bei Tennisarm (Epicondylititshumeriradialis) oder Golferellenbogen (Epicondylitishumeriulnaris)


Hände

Handgelenk-Lagerungsorthese

Handgelenk-Lagerungsorthese
zur funktionellen Unterstützung bzw. Immobilisierung des Handgelenks sowie der Daumen- und Fingergelenke.

Wird verordnet bei chronischen, posttraumatischen oder postoperativen Reizzuständen im Handgelenkbereich,bei Halbseitenlähmung oder Frakturen. Dieses sehr leichte Hilfsmittel ist einfach in der Handhabung undwird individuell durch unsere erfahrenen Techniker angepasst.


Daumen - Grundgelenkorthese

Daumengrundgelenkorthese - Rhizo Splint
stabilisiert das Daumengrund- und Daumensattelgelenk durch Bewegungseinschränkung. Die Orthese wird verordnetbei Seitenbandverletzungen des Daumengrundgelenkes, Distorsionen, Reizzuständen und Verschleiß im Bereich desDaumensattel und Daumengrundgelenkes (z. B. Rhizarthrose)


Hand - Immobilisationsorthese

Hand-Immobilisationsorthese
wird verordnet zur Ruhigstellung des Handgelenks in Funktionsstellung, mit oder ohneFingerauflage. Der Arzt verordnet das Hilfsmittel nach Frakturen und Luxationen derHand/ des Handgelenks, postoperativ zur Ruhigstellung oder zur funtkionellen Behandlungvon akuten Reizzuständen (wie z. B. Karpaltunnelsyndrom, Handgelenksarthrosen sowiemassiven Distorsionen). Viele unterschiedliche Ausführungen sind möglich – unserversiertes Fachpersonal berät Sie gerne


Rumpf/ Leib

3-Punkt

Hyperextensionsorthese (3-Punkt-Korsett)
wird verordnet bei stabilen Kompressionsfrakturen der unteren Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule. DieWirkung besteht in der gezielten Aufrichtung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Bewegungseinschränkung.


Osteoporoseorthese

Osteoporoseorthese
sorgt für eine gute Aufrichtung des Oberkörpers durch Zurückführen des Schultergürtels und durch Kompression des Bauchraumes. Durch das Training der Rückenmuskulatur erfolgt eineFörderung des Knochenerhalts bei gleichzeitiger Erhöhung der Bewegungs- und Standsicherheit, somit eine Verringerung der Sturzgefahr. Der Arzt verordnet diese leichte Orthese bei osteoporotischen Veränderungen oder Frakturen im Berich der Brust- und Lendenwirbelsäule. Das einfache Anlegen nach dem Rucksackprinzip erleichtert die Handhabung.


Überbrückungsorthese

Überbrückungsorthesen (Überbrückungsmieder)
haben sich seit Jahrzehnten mit ihrem Wirkungsprinzip bewährt. Je nach Ausführung stabilisieren und sichern sie den Lendenwirbelsäulenbereich, Verringern oder Verhindern Drehbewegungen des unteren Wirbelsäulenabschnitts oder entlordosieren die LWS. Sie werden verordnet bei WS-Instabiltät, Wirbelgleiten, Bandscheibenvorfall, postoperativ zur Stabilisierung oder Entlordosierung der LWS. Die Versorgung erfolgt nach Maß oder Gipsabdruck


Becken/ Hüfte

Hüftgelenkorthese

Hüftgelenkorthesen
werden zur Vorbeugung und Behandlung von Hüft-TEP Lockerungen oder Instabilitäten des Hüftgelenks verordnet. Nach Anpassung durch unsere Orthopädietechniker bieten sie hohe Stabilität und komfortable Passform bei geringem Gewicht. Sie schränken die Abspreiz- und Drehbewegung des Hüftkopfes ein, sichern den Hüftkopf in seiner Gelenkpfanne und Stabilisieren somit das Hüftgelenk


Tübinger Hüftbeugeschiene

Tübinger Hüftbeugeschiene
ist ein bewährtes Hilfsmittel zur Einstellung des Hüftkopfes bei Säuglingen. Diese Orthese basiert auf dem Prinzip der Sitzhockstellung mit Beugung über 90 Grad und mäßigerAbspreizung der Oberschenkel


Symphyengürtel

Symphysen- / Trochantergürtel
ist ein schmerzlinderndes Hilfsmittel zur Stützung der Beckengelenke. Er wird verordnet bei Symphysensprengung, Fehlfunktionen der Kreuz-Darmbeingelenke und zur Vorbeugung in der Schwangerschaft


Beine

Genu Immobil

Genu Immobil
sorgt für eine einfache aber wirkungsvolle Ruhigstellung in Streckstellung oder leicht gebeugter Haltung des Kniegelenkes. Nach Anpassung der Orthese an die anatomischen Konturen des Beines durch unsere Techniker ergibt sich ein hoher Tragekomfort sowie eine effiziente Bewegungsverhinderung. Klettverschlüsse ermöglichen ein leichtes An- und Ablegen des hautfreundlichen Materials.


Patella Pro

Patella Pro

Hartrahmenorthese

Kniegelenkorthesen - Hartrahmenorthesen
sind in vielen verschiedenen Ausführungen verfügbar. Je nach Anweisung des Arztes werden sie zum Schutz des Kniegelenkes nach operativen Eingriffen an Kreuz- und/oder Seitenbändern, präoperative, traumatische oder chronische Instabilität oder auch bei Gelenkverschleiss eingesetzt. Gleichzeitig kann der Bewegungsumfang limitiert sein. Nach Anpassung der Orthese ergibt sich deutlich bessere Kniesicherheit und ein angenehmer Tragekomfort. Klettverschlüsse ermöglichen ein einfaches An- und Ablegen des Hilfsmittels. Knieorthesen werden zur zeitlich begrenzten oder dauerhaften Versorgung von den Kostenträgern übernommen


Füße

Fersenentlastungsorthese

Fersenentlastungsorthese
werden bei ein- und doppelseitigen Fersenbeinfrakturen und Sprunggelenkversteifungen (USG-Arthrodese) verordnet. Sie entlasten das Fersenbein, stellen das Fußgelenk ruhig und ermöglichen nach Anpassung durch unsere versierten Techniker eine frühzeitige Mobilisierung


Fußheberorthese

Fußheberorthese
werden bei Fußheberschwächen oder leichten Lähmungen nach Schlaganfällen verordnet. Nach Anpassung durch unsere versierten Techniker wird die Mobilität durch leichte Anhebung des Vorfußes erhöht und so die Sturzgefahr deutlich gemindert. Geringes Gewicht und einfaches An- undAblegen ermöglichen zudem die selbstständige Handhabung


Carbon-Fußheberorthese

Carbonfußheberorthese
wird zum langfristigen Einsatz bei Fußheberschwäche nach einem Schlaganfall, einer traumatischen Gehirnverletzung, bei Multipler Sklerose, neuraler Muskelatrophie oderbei Peronaeuslähmung verordnet. Neben einem natürlichem Fersenauftritt erzeugt die Orthese ein dynamisches und physiologisches Gangbild mit harmonischem Überrollen im Fersen- und Vorfußbereich. Geringes Gewicht, einfache Handhabung und ein komfortabler Tragekomfort sorgen für gute Akzeptanz. Anpassung durch unsere Orthopädie-Techniker - wir beraten Sie gerne


Frakturorthese

Frakturorthesen - Airwalker
sind dosierbar luftgepolsterte Kunststofforthesen in unterschiedlichen Ausführungen. Sie werden verordnet zur konservativen und postoperativen Behandlungvon stabilen Vorfuß-, Mittelfuß- und/oder Knöchelfrakturen, auch gelenknahen Wadenbeinfrakturen. Bei entsprechender Verordnung kommen sie auch bei Achillessehnenrupturen mit Spitzfußstellung und Ausgleich der Gegenseite zum Einsatz. Airwalker sind leicht anzulegen und sorgen für ein physiologisches Gangbild


Sprunggelenkorthese

Sprunggelenkorthesen
werden bei schweren Sprunggelenksdistorsionen, Behandlung von Bandrupturen und chronischen Instabilitäten des oberen Sprunggelenks verordnet.


Maßgefertigte Einlagen im Sanitätshaus Schock
Es gibt viele Ursachen für ernstzunehmende Fußleiden, z. B. Rheuma, Diabetes und modisches Schuhwerk. Passgenaue Einlagen, wie sie von uns angefertigt werden, können nachhaltig zur Linderung der Beschwerden beitragen. Der Einsatz im Alltagsschuh wird dabei ebenso berücksichtigt, wie die Nutzung im Arbeitsschuh oder im Sportschuh. Die Anfertigung erfolgt nach Maßzeichnung, Wachs-, Gips- oder Schaumabdruck. Ob Materialien aus Kunststoff, Holz, Kork und Metall oder deren Kombination mit Leder, Weich- oder Hartschaum,  - wir Techniker im Sanitätshaus Schockfertigen Einlagen, die den Fuß exakt dort entlasten oder stützen, wo es wirklich nötig ist. Speziell im Bereich des Diabetes, des Sports und vor allem in der propriozeptiven Versorgungsthematik.

Orthopädie-Technik im Sanitätshaus Schock – Helfen ist unser Handwerk!