Bandagistik

Kopf und Hals

Kopf - Cervicalstütze

Cervicalstütze
(Halskrause) - anatomisch geformt, mit Verstärkung für Tag und Nacht. Stützt und entlastet die Halswirbelsäule mit wärmender Wirkung und ermöglicht so einen schnelleren Heilungsprozess.

Einsatz bei Distorsionen (Schleudertrauma), Nachbehandlung von Frakturen, rheumatischen Erkrankungen, Migräne cervicale.

Schulter

Schulter-Oberarmfixierung

Schulter-Oberarmfixierung
zur Stabilisierung und funktionellen Führung der Schulter. Einsatz zur Nachbehandlung nach Schulterluxationen, Distorsionen, zur Ruhigstellung nach Schulterblatt- und Oberarmfrakturen.

Schulter - Geradehalter

Geradehalter
Einfache und wirkungsvolle Schulterbandage für eine optimale Körperhaltung. Richtet den Oberkörper auf, ermöglicht mehr Lungenvolumen und gibt mehr Beweglichkeit. Einsatz bei Haltungsschwäche.

Schulter - Funktionsorthese

Funktionsorthese
zur Sicherung des Schultergelnks bei schlaffen Lähmungen der Schultermuskulatur nach Schlaganfall.  Die Wirkungsweise dieser Orthese besteht darin, den Oberarmkopf in die Gelenkpfanne zurückzuführen und ihn dort zu halten.

Dadurch erfolgt die Sicherung des Schultergelenks bei freier Armfunktion und zunehmender Schmerzlinderung. Einfaches Anlegen und befestigen mit Klettverschlüssen

Arme

Ellenbogen -EPI-SENSA

Aktivbandagen
erfüllen höchste Ansprüche in Bezug auf therapeutische Wirkung, Passform und Tragekomfort. Sie geben dem Träger Sicherheit und Vertrauen bei Bewegung und Belastung, und helfen Schmerzen zu lindern. Die Bandagen sind auf die Anatomie der jeweiligen Körperregion zugeschnitten.

Ein hochentwickeltes 3D Flachgestrick ermöglicht neben einer anatomischen Formgebung die Einarbeitung spezifisch verlaufender Kompressionszonen. Die betroffenen Areale werden zielgerichtet komprimiert und stabilisiert, während Pelotten aus Silikon oder Gel für eine angenehme Massage sorgen.

Hände

Handgelenkbandage

Handgelenkbandagen
Durch Einschränkung der Bewegungsmöglichkeit, Kompression und Stabilisierung des Handgelenks, mit Unterstützung der Sensomotorik und somit Aktivierung der muskulären Stabilisierung wird schnellstmöglich und gezielt eine Schmerzlinderung erreicht.

Sie werden verordnet bei akuten und chronischen Reizzuständen (z.B. Sehnenscheidenentzündungen oder leichte Gelenkergüsse), Handgelenkdistorsionen, rheumatischen Gelenkentzündungen, Karpaltunnelsyndrom, Gelenkverschleiss. Viele verschiedene Ausführungen sind verfügbar - unser geschultes  und freundliches Fachpersonal berät Sie gerne

Rumpf/Leib

Leib - Lumbalbandage

Lumbalbandage
zur Schmerzlinderung und Entlastung der Lendenwirbelsäule sowie zur Unterstützung der anatomisch korrekten Haltung. Verordnet bei Lumbalsyndrom, muskulären Dysbalancen, degenerative Veränderungen im Lendenwirbelsäulenbereich. Unterschiedliche Ausführungen - unser geschultes Fachpersonal berät Sie gerne!

Leib - Stützbandage

Stützbandage
lindert Schmerzen, entlastet die Lendenwirbelsäule, unterstützt die Sensomotorik und aktiviert die muskuläre Stabilisierung. Verordnet bei LWS-Syndrom, Lumbalgien, Lumboischialgie. Die leichte Konstruktion trägt kaum auf und liefert angenehme Trageeigenschaften durch hautfreundliches, atmungsaktives Material bei anatomischer Passform und guter Unterstützung durch 4 Kunststoffstäbe

Becken/ Hüfte

Beine

Knie - Kniebandage offen

Kniebandage, offen
Sensomotorische Leistungsverbesserung durch dosierte Kompression, Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung des Kniegelenks. Wird verordnet bei Kniebeschwerden mit leichten bis mäßigen Bandinstabilitäten bzw. Instabilitätsgefühl.

Die offene Form ermöglicht ein leichtes Anlegen speziell bei Patienten mit eingeschränkter Griffkraft und Beweglichkeit. Abgedeckte Gelenkschienen sorgen für die gewünschte Führung des Kniegelenkes.

Knie - Kniebandage geschlossen

Aktivbandagen
erfüllen höchste Ansprüche in Bezug auf therapeutische Wirkung, Passform und Tragekomfort. Sie geben dem Träger Sicherheit und Vertrauen bei Bewegung und Belastung, und helfen Schmerzen zu lindern. Die Bandagen sind auf die Anatomie der jeweiligen Körperregion zugeschnitten.

Ein hochentwickeltes 3D Flachgestrick ermöglicht neben einer anatomischen Formgebung die Einarbeitung spezifisch verlaufender Kompressionszonen. Die betroffenen Areale werden zielgerichtet komprimiert und stabilisiert, während Pelotten aus Silikon oder Gel für eine angenehme Massage sorgen und die Kniescheibe entlasten und führen.

Füße

Fuß - Malleo Sensa

Aktivbandagen
erfüllen höchste Ansprüche in Bezug auf therapeutische Wirkung, Passform und Tragekomfort. Sie geben dem Träger Sicherheit und Vertrauen bei Bewegung und Belastung, und helfen Schmerzen zu lindern. Die Bandagen sind auf die Anatomie der jeweiligen Körperregion zugeschnitten. Ein hochentwickeltes 3D Flachgestrick ermöglicht neben einer anatomischen Formgebung die Einarbeitung spezifisch verlaufender Kompressionszonen.

Die betroffenen Areale werden zielgerichtet komprimiert und stabilisiert, während Pelotten aus Silikon oder Gel für eine angenehme Massage sorgen.

Fuß - Sprunggelenkbandage

Sprunggelenkbandagen
werden bei chronischen Bandinstabilitäten im Fuß- und Sprunggelenk-Bereich eingesetzt, finden aber auch Anwendung zur funktionellen Behandlung von Bandrupturen sowie schweren Sprunggelenkdistorsionen. Sprunggelenkbandagen sind ideal geeignet als vorbeugender Schutz für sportlich aktive Menschen, sorgen für sicheren Halt des Gelenks und verhindern ungewünschte Bewegungen.

Fuß - Fersenpolster

Fersenkissen mit Softspot
werden insbesondere bei Fersensporn oder sonstigen Reizzuständen der Achillessehne verordnet. Ein eingebettetes weiches TechnoGel bewirkt punktgenaue, gezielte Entlastung im Bereich des Fersensporns und reduziert zudem die Stoßbelastung. Sie werden paarweise getragen.

Fersenpolster

Fersenpolster
reduzieren beim Fersenauftritt die Stoßbelastung im Bereich der Ferse, des Beines und der Wirbelsäule. Diese Fersenpolster weisen meist eine anatomische Form auf und werden paarweisen getragen. Verordnet werden sie bei Arthrose der Beingelenke, LWS-Beschwerden oder Achillessehnenreizungen. Es gibt sie in unterschiedlichen Materialstärken, so dass sie auch als einseitiger Verkürzungsausgleich verordnet werden.